Sonntag, 26. Dezember 2010

Politikforschung: Die Intellektuellen rewisiten den Mehnstriem



Was redet dieser Mann? Was heißt Forschung? Durch welche subversive Rhetorikschule mag er gegangen sein, um diese gezielten Pausen, diese Betonungen, ein solches Irritationsgeschick auf dies schwindelerregende Niveau zu treiben? 

Naja, wie auch immer, wir Intellektuellen müssen zusammenhalten:

Kommentare:

  1. ... da kamen bei seiner Beförderung bzw. Berufung dann vielleicht doch gerade die "intellektuellen" Netzwerke zum Tragen, deren Existenz der gute Herr Prof. Walter negiert (weil sie inzwischen doch angeblich von Expertennetzwerken verdrängt worden und verwaist sind)? Ich schließe mich jedenfalls an: Vollstes, tiefgreifendes und lang anhaltendes Unverständnis ... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so ähnlich hätte ich heimlich auch assoziiert, obwohl allerdings: ein Intellektueller ist ja mindestens schon einmal übrig geblieben..

    AntwortenLöschen